Pilgerwege zum Dom

Sie möchten sich dem Dom pilgernd nähern?
Wir haben jeweils drei längere und drei inner-städtische Streckenvorschläge für Sie:

Bendplatz – Aachener Dom

Moresnet – Aachener Dom

Kornelimuenster – Aachener Dom

Kohlscheid – Aachener Dom

Hauptbahnhof – Aachener Dom

Bahnhof Schanz – Aachener Dom

Wir vermitteln Ihnen gern ortskundige Pilgerführer/-innen, die Sie über die Besonderheiten des Weges informieren und für die Gestaltung geistlicher Impulse zur Verfügung stehen. Auf den innerstädtischen Pilgerwegen besteht die Möglichkeit, in einer Statio-Kirche zum Gebet einzukehren. Pilgergruppen sind eingeladen, in der Nikolauskapelle des Aachener Doms einen eigenen Gottesdienst zu feiern.

Reservierung und Kontakt:
Andrea Kett
Mail: andrea.kett@bistum-aachen.de
Tel: 0241/452458

Impressum

Domkapitel Aachen
Klosterplatz 2
52062 Aachen

Tel.: 0241 – 47 70 9-121
Fax: 0241 – 47 70 9-155
info@aachenerdom.de
www.aachenerdom.de

Realisation der Website

POWER+RADACH werbeagentur gmbh
»drehturm« belvedereallee 5
52070 aachen

Werbeagentur aus Aachen

Host-Provider

synaix Aachen

Haftungsausschluss

Das Domkapitel Aachen haftet nicht für die in der gesamten Website beinhalteten Informationen hinsichtlich ihrer Korrektheit, Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und für Inhalte Dritter, auf deren Internetseiten Links von dieser Seite bestehen. Die Informationen dieser Website dienen dem Nutzer ausschließlich zu Informationszwecken und zum persönlichen Gebrauch. Vervielfältigungen, Änderungen und die Verbreitung von Informationen und/oder Daten, insbesondere Texten, Textteilen oder Bildern, ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Domkapitel Aachen nicht erlaubt. Die unerlaubte Vervielfältigung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt.

in Zusammenarbeit mit
der Stadt Aachen

Jetzt Sponsor werden!

alitia nus ma volut porepedictas est qui doluptatur as aute nonsequ idustet dolent maxim fugitam de volorio maiosti cus eliti ratqui num ipis aut volesto qui conseque si aut doles nienihit es eiciis si autasit, eos apiciae. Tio. Odis est dolorae voloreh endame pos aceatiant, quodia quat.

Pernatquis maximagni sequo mi, temos eos solest ea volorro vitaturesto ius aut vererfe ruptasp eleseca tiosam, consequibus ea nonsequo il iliquis soluptatem que volor maxim venda nectem que sit maximin citius.

Ximillaut autet utem essin rent exerum et ipsamet autaspe rae sim idenihil maximinusa pa cuptibero blantiate nessundae que magnate nectur?

Coritibus unduci totatur, qui aut dolorem porrum que porum doluptatur? Aximaio. Itatem uta esequi con nobit hil ium ab iur sandus accus autendae nossi

Tickets & Einlasskarten

 

Die Marienkirche Karls des Großen –
Zu Stein gewordenes Gebet

Vortrag von Johannes Fried in der Aula der Domsingschule

Johannes Fried ist ein deutscher Historiker, der die Geschichte des frühen und hohen Mittelalters erforscht. Sein Buch “Karl der Große. Gewalt und Glaube.” zählt zu den bestverkauften Mittelalterbüchern in deutscher Sprache. In der Fachwelt genießt er eine hohe Anerkennung für seine
Karls-Biographie.

Veranstalter: Europäische Stiftung Aachener Dom
Eintritt: 5,- €

Ticketverkauf:
Dominformation
Johannes-Paul-II.-Straße, 52062 Aachen
Täglich von 10.00 – 18.00 Uhr

Sie erhalten die Tickets auch online über unseren Partner eventbrite. Bitte beachten Sie, dass zusätzliche Bearbeitungsgebühren entstehen.
Klicken Sie bitte auf den gewünschten Veranstaltungstag um zum jeweiligen Angebot von eventbrite zu gelangen:

 

Der Dom leuchtet

Die Veranstaltungen sind restlos ausverkauft.
Wir bedanken uns herzlich für das große Interesse aller Aachener und Ihrer Gäste an “Der Dom leuchtet”.

Mit Klick auf das Bild können Sie den Lageplan als PDF speichern.

Dom im Klang

Tickets für Konzerte erhalten Sie ab Montag, dem 7. Mai 2018, in der
Dominformation
Johannes-Paul-II.-Straße, 52062 Aachen
Täglich von 10.00 – 18.00 Uhr

Sie erhalten die Tickets auch online über unseren Partner eventbrite. Bitte beachten Sie, dass zusätzliche Bearbeitungsgebühren entstehen.
Klicken Sie bitte auf den gewünschten Veranstaltungstag um zum jeweiligen Angebot von eventbrite zu gelangen:

                 

 

Einzigartig – Der Poetry-Slam im Dom

Sa 29.09., 18.45 Uhr, Aachener Dom

Ticketverkauf: unter anderem im Klenkes Ticketshop, Kapuzinerkarree Aachen und im Medienhaus am Elisenbrunnen Aachen.

Sie erhalten die Tickets auch online über unseren Partner eventbrite. Bitte beachten Sie, dass zusätzliche Bearbeitungsgebühren entstehen.
Klicken Sie bitte auf den Veranstaltungstag um zum Angebot von eventbrite zu gelangen:

 

Erben ist Glücksache

Sa 29.09. und So 30.09., jeweils 19.30 Uhr Uhr im Quadrum des Aachener Doms

Ticketverkauf ab 7. Mai 2018 in der
Dominformation
Johannes-Paul-II.-Straße
52062 Aachen

Buchhandlung Schmetz am Dom
Münsterplatz 7–9
52062 Aachen

Laden Sie hier unser Programmheft herunter und finden Sie alle Details an einem Ort.

 

Eröffnung der Festwoche

 

So 23.09., 10.00 Uhr

Feierlicher Eröffnungsgottesdienst im Aachener Dom
mit Bischof Dr. Helmut Dieser

 

So 23.09., 12.00 Uhr

Festakt im Krönungssaal des Rathauses
mit Ministerpräsident Armin Laschet

 

So 30.09., 10.00 Uhr

Feierlicher Abschlussgottesdienst im Aachener Dom
mit Dompropst Manfred von Holtum

 

Vorträge und Veranstaltungen

 

So 23.09., 18.00 – 19.15 Uhr 

40 Jahre UNESCO Welterbe Aachener Dom

 

Mo 24.09., 18.00 – 19.15 Uhr 

Zerstörte Welterbestätten – und nun?

 

Di 25.09.

Welterbestätten im Vergleich –
Toledo, Reims, Krakau und Naumburg

09.30 – 16.15 Uhr Tagung im Krönungssaal des Aachener Rathauses
18.00 – 19.15 Uhr Vortrag im Krönungssaal des Aachener Rathauses

 

Mi 26.09., 18.00 – 19.15 Uhr 

Der Aachener Dom – Was
bedeuten Welterbestätten
Jugendlichen heute noch?

 

Do 27.09.

Welterbestätten der Weltreligionen Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus

 

Mi 26.09., 17.00 – 18.00 Uhr 

Der Aachener Dom – Spielfeld der Geschichte

 

Fr 28.09.

Studierendentag powered by Fraunhofer

 

Sa 29.09., 18.45 Uhr

Einzigartig – Der Poetry-Slam im Dom

 

Sa 29.09. und So 30.09.,
jeweils 19.30 Uhr

Erben ist Glücksache

 

So 30.09., 11.30 Uhr

Frühschoppen im Quadrum
des Aachener Doms

 

So 30.09., 14.00 Uhr

Sternsinger Hand in Hand
Kulturerbe trifft Welterbe

 

 

 

ANGEBOTE ROUTE CHARLEMAGNE

 

 

So 23.09., 14.00 – 16.00 Uhr

Leben am Hof Karls des Großen –
Aachen und die Karolinger

 

Mo 24.09., 15.00 – 16.00 Uhr

Aachen vor Karl dem Großen

 

Di 25.09., 15.00 – 16.00 Uhr

Alltagsgeschichte der Karolingerzeit

 

Mi 26.09., 15.00 – 16.00 Uhr

Durch die Pfalz Karls des Großen

 

Do 27.09., 15.00 – 16.00 Uhr

Der Granusturm – besterhaltenes
Profanbauwerk der Karolingerzeit

 

Fr 28.09., 15.00 – 16.00 Uhr

Die Königshalle Karls des Großen

 

Sa 29.09., 15.00 – 16.00 Uhr

Karl der Große und seine Pfalz – Facetten einer Rezeptionsgeschichte

 

So 30.09., 15.00 – 16.00 Uhr

Rezeptionsgeschichten – Karl der Große im Aachener Rathaus

 

 

GOTTESDIENSTE UND TAGESGEBETE

 

 

So 23.09.

Heilige Messen im Dom

 

Mo 24.09.

Heilige Messen im Dom

 

Tagesgebete in der Chorhalle/Nikolauskapelle

 

Di 25.09. bis Do 27.09.

Heilige Messen im Dom

 

Tagesgebete in der Chorhalle/ Nikolauskapelle

 

Fr 28.09.

Heilige Messen im Dom

 

Tagesgebete in der Chorhalle/Nikolauskapelle

 

Sa 29.09.

Heilige Messen im Dom

 

Tagesgebete in der Chorhalle/Nikolauskapelle

 

So 30.09.

Heilige Messen im Dom

 

 

 

Der offene Dom

 

Während der Festwoche

Dombesichtigung

So 23.09., 12.00 – 16.00 Uhr
Mo 24.09., 11.00 – 15.00 Uhr
Di 25.09. – Sa 29.09., 11.00 – 17.00 Uhr
So 30.09., 11.30 – 16.00 Uhr

 

Der Dom leuchtet

 

Sa 22.09., 22.00 Uhr, Vorprogramm ab 21.00 Uhr

So 23.09., 21.30 Uhr, Vorprogramm ab 21.00 Uhr

Mo 24.09., 21.30 Uhr, Vorprogramm ab 21.00 Uhr

Di 25.09., 21.30 Uhr, Vorprogramm ab 21.00 Uhr

Mi 26.09., 21.30 Uhr, Vorprogramm ab 21.00 Uhr

Do 27.09., 21.30 Uhr, Vorprogramm ab 21.00 Uhr

 

Fr 28.09., 22.15 Uhr (exklusiv für Studierende), Vorprogramm ab 21.00 Uhr

 

Sa 29.09., 22.00 Uhr, Vorprogramm ab 21.00 Uhr

So 30.09., 21.30 Uhr, Vorprogramm ab 21.00 Uhr

 

Dom im Klang

 

Fr 21.09., 19.30 Uhr, Dom

Meine Seele preist die Größe des Herrn

 

So 23.09., 15.00 Uhr,

Come on and sing

 

So 23.09 & 30.09., 19.30 Uhr, Dom

Il Trionfo del Tempo e del Disinganno –
Über Schönheit und Vergänglichkeit

 

Mo 24.09., 19.30 Uhr, Dom

Virtuos und expressiv

 

Di 25.09., 19.30 Uhr, Dom

Für Karl V. in Aachen und Bologna

 

Mi 26.09., 19.30 Uhr, Dom

Zwischen Erde und Stern

 

Do 27.09., 19.30 Uhr, Dom

Mozarabisch

 

Fr 28.09., 19.30 Uhr, Dom

Die Blütezeit der königlichen Kapelle

 

Sa 29.09., 15.00 Uhr, Katschhof

Omdat wij vrienden zijn

 

Mi 03.10., 19.00 Uhr, Dom

Bach und Zelenka – Barocke
Festlichkeit aus Leipzig und Dresden

 

 

Programmübersicht

Das erste Weltkulturerbe in Deutschland feiert Jubiläum.
Vom 22. bis 30. September 2018 feiern die Aachener diese Auszeichnung mit einer Festwoche, die den Dom religiös, kulturell, musikalisch und einzigartig präsentiert.

Laden Sie hier unser Programmheft herunter und finden Sie alle Details an einem Ort.

 

Das erste Weltkulturerbe
in Deutschland feiert Jubiläum

Der Aachener Dom ist zwölf Jahrhunderte gebaute Weltgeschichte. Die Kirche Karls des Großen. Das Haus aus Licht mit einmaliger Kirchenarchitektur. Die Kirche für Aachen. Und ein europäischer Ort. Der Aachener Dom ist Sinnbild, Projektionsfläche und Ort des Glaubens. 1978 zeichnete die UNESCO ihn als erstes Bauwerk in Deutschland überhaupt als Weltkulturerbe aus. Im Jahr 2018 feiern die Aachener diese Auszeichnung mit einer Festwoche, die den Dom religiös, kulturell, musikalisch und im direkten Erlebnis einzigartig präsentiert.

Das Programm der Festwoche veranstalten das Domkapitel und die Stadt Aachen gemeinsam. Oberbürgermeister Marcel Philipp engagiert sich gerne für das Wahrzeichen Aachens: „Wir freuen uns in Aachen auf dieses weit sichtbare Fest, das hohe Aufmerksamkeit für unser Münster erzeugen wird. Der Dom ist als erstes deutsches Denkmal vor 40 Jahren auf die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO gehoben worden. Für uns ist das Auszeichnung und Verpflichtung zugleich. Vor allem aber ist es ein Grund, eine Festwoche im September anzubieten, die hochattraktiv ist und die neben der Karlspreisverleihung an den französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron im Mai der Höhepunkt im Aachener Veranstaltungskalender 2018 ist.” Die Jubiläumswoche bietet Menschen aller Altersstufen die Gelegenheit, sich mit dem ersten UNESCO-Welterbe in Deutschland vertraut zu machen.
Ein feierlicher Gottesdienst am Sonntag, dem 23. September 2018, um 10 Uhr eröffnet die Festwoche. Daran schließt sich der Festakt im Krönungssaal an. Für die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Armin Laschet zugesagt, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist angefragt. Exklusiv in der Festwoche öffnet der Dom sonst nicht zugängliche Orte. Besucherinnen und Besucher erfahren den Karlsthron als bewegendes Erlebnis. Angeboten werden Tagesveranstaltungen und Vorträge rund um das Thema Welterbe. Konzertbesucher im Dom und auf dem Katschhof erleben ein herausragendes Musikprogramm.

Das Jubiläum erinnert daran, dass Karl der Große die Kirche der Gottesmutter Maria gewidmet hat. Über Jahrhunderte hinweg galt das Gotteshaus als eines der bedeutendsten Pilgerkirchen Europas. Pilger aus dem Bistum Aachen, ganz Deutschland und den Nachbarländern erhalten die Gelegenheit, vom 1. Mai bis 31. Oktober 2018 die ausgeschilderten Pilgerwege von Kornelimünster, von Moresnet und von Kohlscheid zum Aachener Dom zu gehen. Gruppen aus Marienwallfahrtsorten sind eingeladen, zur Marienkirche in Aachen zu pilgern.

Das erste Weltkulturerbe in
Deutschland feiert Jubiläum

Aachen – Am 8. September 1978 zeichnete die UNESCO den Aachener Dom als erstes Bauwerk in Deutschland überhaupt als Weltkulturerbe aus.

Vom 22. bis 30. September 2018 feiern die Aachener diese Auszeichnung mit einer Festwoche, die den Dom religiös, kulturell, musikalisch und einzigartig präsentiert. Als besonderes Highlight werden Besucher die Lichtinstallation “Der Dom leuchtet” erleben. Dompropst Manfred von Holtum erinnert daran, dass der Aachener Dom im Blick auf Alter und Geschichte zu den bedeutendsten Gotteshäusern der Christenheit zählt. „Hier hat sich die deutsche Geschichte tief eingezeichnet in ein Bauwerk, das wie kein anderes über sich hinausweist und damit zum Symbol der Einheit Europas geworden ist. Der Aachener Dom – Erbe für die Welt – steht in seiner Gestalt, in seiner Glaubenstradition und in seiner Geschichte für diese Wurzeln unserer christlichen Kultur und Werte.”

Laden Sie hier unser Programmheft herunter und finden Sie alle Details an einem Ort.

 

Freuen Sie sich auf der Dom leuchtet!

Kontaktieren Sie uns

Play AllReplay PlaylistReplay TrackShuffle PlaylistHide picture